Diego Perathoner

Inant con tia idees!

Was 1995 noch als vage Vorstellung galt, hat sich heute als SELLARONDA SKIMARATHON nach fast drei Jahrzehnten zu einem echten Bezugspunkt in der Welt des Skibergsteigens entwickelt.

Ein Rennen, eine Kreatur, die vom vulkanischen Geist Diego Perathoners erschaffen wurde, der es von einem Traum in die Realität verwandelte.

Diego war ein Visionär, Sohn jener unternehmerischen Welt, die das Fassatal schon immer erfolgreich geprägt hat.  Ein Mann, der mit den alpinen Sportarten aufgewachsen ist, die er liebte, wie das Bergsteigen  oder schwindelerregende Skiabfahrten.  Aber mehr als alles andere waren es seine abenteuerlichen Reisen, auf die er nie verzichten wollte, die seinen Geist öffneten, um Ziele  mit innovativen Ideen zu realisieren.

Sein fröhlicher Charakter tat dann sein Übriges.  Er wusste wie er sein Umfeld mit überzeugenden Eigenschaften wie Freude, Heiterkeit und Einfachheit  gewinnen konnte.  Als er sich entschloß dieses wunderbare Abenteuer (Sellaronda Skimarathon) zu beginnen, war es für ihn  nicht schwierig, die Mithilfe von Freunden und lokalen Institutionen zu finden.  Das war ihm jedoch nicht genug.  So hatte er auch noch die geniale Idee, den Start- und Zielort der Veranstaltung jedes Jahr weiterzugeben und fand auch in diesem Fall eine sofortige Zusammenarbeit aus den benachbarten ladinischen Tälern rund um das Sellamassiv.  Seine im Laufe der Zeit gepflegten guten Beziehungen über das Fassatal hinaus hatten also wieder einmal die gewünschte Wirkung erbracht.  Er machte den Sellaronda Skimarathon in wenigen Jahren zu einer so großen Attraktion, daß er zu einem der wichtigsten Skialp-Wettkämpfe der Welt avancierte.  Schon nach wenigen Ausgaben sahe er sich daher gezwungen eine Teilnehmerobergrenze einzuführen.

Der Erfolg hielt für ihn ohne Unterbrechung bis 2009 an, in dem Diego eines Dezemberabends von einem Bergrettungseinsatz nicht mehr nach Hause zurückkehrte.  Freunde, Gemeinde, Institutionen und Behörden, vereint im Schmerz, konnten ihn in der Kirche von Canazei das letzte Geleit geben.  Seitdem ist Diego nicht mehr bei uns, aber er wollte uns als Vermächtnis sein sportliches Wesen, seine Ideen, die Freude am Leben und die Liebe zu den Bergen hinterlassen.

eine Familie und alle Mitarbeiter wollten die prestigeträchtige Arbeit am Sellaronda Skimarathon unbedingt weiterführen.  Es ist der beste Weg, ihn in bester Erinnerung zu bewahren.  Denn Diego war ein Windstoß, eine plötzliche Sonne, die viel zu früh unterging.

„INANT CON TIA IDEES“ – weiter mit deinen Ideen

Sponsor
Sellaronda Skimarathon