Sellaronda
italiano deutsch english
follow us on FB e Tw
Demac Lenko
Doppelmayr
MND
Prinoth
Techno Alpin
La Sportiva
Cassa Rurale Val di Fassa e Agordino
Vaude - The spirit of mountain sport
Nutrilite
Colltex - Climbing skins
Itas Assicurazioni
Lupine
Acqua Minerale Dolomia
Arva - Snow safety equipment
Felicetti
Bernard Claudio Motors
Amplatz Sport
 
Informativa Privacy e Cookies
Facebook Sellaronda Skimarathon Twetter
skimarathon
Mountain Attack Saalbach
Dynafit Dolomiti Superski
athlet
anmeldung
rangliste
goldenes buch
anfahrt
Rennen
programme
reglement
strecke
organisationskomitee
Presse
news
Brochure online
wetter und webcam
abbildungen
Sellaronda Skimarathon
Skialprace bei Nacht in 2er Teams
Die SELLARONDA ist erleuchtete Finsternis.
Ist Anstrengung die Befreit.
Ist Aufstieg und Abfahrt.
Ist geräuschvolle Stille.

Es sind 1200 Skialpracer, die einen Pakt mit der Natur eingehen.
Sie starten, wenn normalerweise alles ruhig ist, sie fahren Ski, wenn sich die Berge ausruhen, sie folgen nicht der Sonne, sondern dem Mond. Die Strecke ist die der Dolomitenpässe, die Route geht durch die ladinischen Täler von Buchenstein (Arabba-Fodom), Fassatal, Grödnertal und Alta Badia.
Die Strecke ist über 42 km lang, bei einem Höhenunterschied von 2800m im Aufstieg, die Wechselzonen (Aufstieg/Abfahrt) befinden sich auf den Dolomitenpässen und in den ladinischen Ortszentren. Gerade hier spürt man die Wärme der Bergbewohner und das hilft ungemein um mit frischer Energie den nächsten Aufstieg zu schaffen.
Jeder geht seinen eigenen Rhythmus der von innen kommt. Rundherum nur Ruhe. In der Luft liegt nur das Gleiten der Ski auf dem Schnee und ein paar Anfeuerungen der Freunde. Man geht hoch und fährt runter. Irgendwann glaubt man es endlos weiter machen können, aber in Wirklichkeit ist es eine Täuschung der Dunkelheit. Es sind 4 Passe, die es zu erklimmen gilt und die Herausforderung besteht gegen sich selbst und gegen die Zeit.

Die SELLARONDA gilt unter den Skialpraces als die FORMEL I, perfekt vorbereitete Athleten und Ausrüstung, nichts wird dem Zufall überlassen.

 
Unglaublicher Rhythmus in den Aufstiegen (über 1600m/h), halsbrecherische Geschwindigkeiten in den Abfahrten, beleuchtet nur durch eine winzige Helmlampe.
Gewinnen geistert durch den Kopf eines Jeden; und wenn am Start trotz der Nacht und der Kälte noch ein wenig Zeit für ein Lächeln bleibt, nachher nicht mehr. Nachher werden die Zähne zusammengebissen, man gibt Gas – man muss schnell sein. Man muss flott über den Schnee gleiten, als ob der Pakt mit der Natur seine Minuten gezählt hätte, als ob von einem Moment zum anderen das Tageslicht zurückkehren könnte. In Wirklichkeit ist es nur die Leidenschaft die einen antreibt und der Wunsch anzukommen. Es ist eine gesunde Sportlichkeit die viele dazu bringt von Jahr zu Jahr teilzunehmen, sich im Teilnehmerfeld zu tummeln, wenn am Abend die Welt zur Ruhe geht, wenn sich „Otto Normalverbraucher“ unter die Bettdecke verkriecht, da treffen sich die „privelegierten" der SELLARONDA.
Die Verabredung ist diesmal am 20.03.2015 in Wolkenstein (Gröden) um 18.00.
Sellaronda Skimarathon
Diego Perathoner
Inant con tia idees!
Erfinder und Gründer des SELLARONDA SKIMARATHON

Vor über 20 Jahren gab es in Canazei 3-4 Freunde mit einer großen Leidenschaft für den Skitourensport. An einem Herbstabend in der Dorfbar haben sie sich den SELLARONDA SKIMARATHON ausgedacht. Wenige Monate später, nach dem ersten Schnee, gingen sie Nachts los, um ihren Traum die "Runde über die 4 Pässe" zu versuchen. Dabei irrten sie fast die ganze Nacht über die Pisten. Am Anfang wurde über alle möglichen Varianten diskutiert, vor allem aber in welche Richtung die Runde gehen sollte und wo der Aufstieg zum Campolongopass (Bec de Roces) entlangführen sollte.

Einer dieser Freunde war Diego PERATHONER, der schon bald 1995 den Entschluss gefasst hatte, die "Runde über die 4 Pässe" als Skitourenrennen auszutragen. Dabei hatte er in allen 4 Tälern um das Sellamassiv ein Organisationkomitee ins Leben gerufen und die "geniale" Idee gehabt, den Start/Ziel-Ort jedes Jahr im föderalen Sinn routieren zu lassen. Wenn bei der 1.en Ausgabe 1995 kaum mehr als 100 Teams an den Start gingen, wurde der SELLARONDA SKIMARATHON in wenigen Jahren zum berühmtesten Skialp Nightrace der Welt, sodass Diego schon bei der 6.en Ausgabe das Teilnehmerfeld beschränken musste.

Die ersten 5-6 Ausgaben wurden vom legendären Team Chicco Pedrini/Fabio Meraldi dominiert. Wenige Jahre später wurden sie vom Team Hansjörg Lunger/Guido Gacomelli beerbt.

Es gab auch einige sehr schwierige Ausgaben bei denen tiefe Temperaturen, Schneefälle und Sturm das Organisationskomitee auf die Probe gestellt haben.

 
Für Diego PERATHONER erwies sich die 5 Ausgabe als sehr heikel, als Wolkenstein den Start/Ziel Corvara überließ. 2009 musste er die allerschwerste Entscheidung treffen: Absage des Rennens nur wenige Stunden vor dem Start, wegen Lawinengefahr. Die Polemiken die darauf folgten, hatten ihn sehr enttäuscht.

In gleichen Jahr, am 26. Dezember, verlor Diego PERATHONER zusammen mit weiteren 3 Freunden sein Leben bei einem Bergrettungseinsatz im Sellamassiv. Mit einem Schlag verlor der SELLARONDA SKIMARATHON seinen Präsidenten, Gründungsvater und Seele. Für einem Moment dachte man darüber nach die Organisation nicht mehr fortzuführen, aber schon bald kamen von der Familie Perathoner starke Impulse das Werk von Diego beizubehalten. Mit gemeinsamer Anstrengung organisierten die Freiwilligen der 4 ladinischen Täler 2010, die erste Ausgabe ohne Diego.

Dieses prestigereiche Event weiterzuführen ist sicher die beste Art die Erinnerung an Diego Perathoner wachzuhalten. Deshalb bleibt das Leitmotiv des Organisationskomitee:

"INANT CON TIA IDEES" -------- weiter mit deinen Ideen

News
21a edizione nel 2016
30 aprile 2015
I ricordi magici del Sellaronda Skimarathon sono ancora vivi nelle menti dei concorrenti, è passato poco più di un mese dal termine del Sellaronda Skimarathon che il Comitato Organizzatore coordinato da Oswald Santin è già al lavoro per la prossima edizione.

continua...

Die magischen Bilder des SELLARONDA SKIMARATHONS geistern noch durch die Köpfe der Teilnehmer; seit dem Ende der letzten SELLARONDA ist kaum mehr als ein Monat vergangen und schon denkt das Organisationskomitee, koordiniert von Oswald Santin an die nächste Ausgabe.

weiter...

The magical memories of the Sellaronda Skimarathon are still live in the minds of all competitors, a month has just past from the end of the Sellaronda Skimarathon, organised by the Organizational Committee and coordinated by Oswald Santin, but they are already working towards next year's edition.

more...

I filmati 2015
24 marzo 2015

VIDEO UFFICALE 2015

Primo video 2015

CLASSIFICHE UFFICIALI 2015
21 marzo 2015

GENERALE

MASCHILE

FEMMINILE

COPPIE MISTE

CLASSIFICA uphill

CLASSIFICA downhill

Sellaronda Skimarathon 2015
21 marzo 2015
Vittoria ex-equo nella gara maschile con Lenzi-Palzer e Boscacci-Holzknecht che tagliano insieme il traguardo.
Tra le donne vittoria per Francesca Martinelli e Corinna Ghirardi.

continua...

Pünktlich um 18.00 h wurden am Freitag Abend rund 1.200 Teilnehmer des 20. Sellaronda Skimarathos mit einem lauten Böller von Wolkenstein in Gröden aus ins Rennen geschickt.

weiter...

At 6 pm sharp on Friday, the 1,200 participants of the 20th edition of the Sellaronda Skimarathon shot out of Selva like a cannon ball over the 42 km and 2.800 meters of vertical height gain around the Sella Group.

more...

Video del percorso SELLARONDA SKIMARATHON 2015 HD
FLY OVER THE TRACK
sellaronda 3D HD
Sellaronda Skimarathon 2013
Sellaronda Skimarathon 2013
Filmdokumentation
Sellaronda Skimarathon 2011
film dokumentar 2011
 
Informativa Privacy e Cookies
 
in collaborazione con
Marmoleda Full Gas Sella Ronda Hero
Dolomites Skyrace Sellaronda Trail Running Bela Ladinia Fassa Media Comunicazioni
Veranstaltungskomitee SELLARONDA SKIMARATHON c/o Ass. skialp Bela Ladinia • Val di Fassa • E-mail: raceoffice@sellaronda.it
Dynafit Dolomiti Superski